Der Grundstein der Berlin Brandenburgische Wohnungsbaugenossenschaft e.G. (kurz BBWBG) wurde im Winter 1982 mit der Gründung der Arbeiterwohnungsbaugenossenschaft (kurz AWG) „Berliner Handel“ gelegt. In den darauffolgenden Jahren wurden die ersten Wohneinheiten von der Genossenschaft übernommen.

Nach der Wende erfolgte die Umbenennung der Baugenossenschaft in Berlin in den heutigen Namen. Seit 2015 zählt die Genossenschaft etwa 4.000 Mitglieder. Rund 3.500 Wohnungen in Berlin Marzahn-Hellersdorf und in Brandenburg sind im Besitz der BBWBG.

Services der Berlin Brandenburgische Wohnungsbaugenossenschaft eG

  • Website
  • Veranstaltungen
  • Gästewohnungen
  • Ferienwohnungen
  • Gewerbeflächen
  • Mietertreff

BBWBG in Zahlen

  2020 2018
Mitglieder 4.026 3.938
Wohnungen 3.484 3.610
Durchschnittliche Nettokaltmiete n.A. n.A.
Gewerbeeinheiten 19 21
Kfz-Stellplätze n.A. n.A.
Eigenkapitalquote 57,85% 53,62%
Leerstandsquote 0,09% 0,14%
Anzahl der Mitarbeiter 35 34

Wohnungsbestand der BBWBG

Bezirk Ortsteil
Berlin Marzahn-Hellersdorf
  • Hellersdorf
  • Marzahn
Oranienburg

Kontaktmöglichkeiten

Anschrift Kontakt
Berlin Brandenburgische Wohnungsbaugenossenschaft e.G
Mehrower Allee 53A
12687 Berlin
Telefon: 030 – 93 65 3-0
Telefax: 030 – 93 65 3-249
E-Mail: info [at] bbwbg.de
Web: http://bbwbg.de/

Karte und Anfahrt

(Quelle: Berlin Brandenburgische Wohnungsbaugenossenschaft eG, Stand Februar 2022)