Die Baugenossenschaft Reinickes Hof eG geht aus der „Gemeinnützigen Baugenossenschaft am Nordbahnhof Berlin-Wittenau e.G.m.b.H.“ hervor, die im Frühjahr des Jahres 1921 im Norden der Stadt gegründet wurde.

Die Wohnungsbaugenossenschaft zählt mit mehr als 1.500 Genossenschaftswohnungen und mehr als 2.500 Mitgliedern zu den kleineren Genossenschaften in Berlin. Der Wohnungsbestand der Reinickes Hof eG ist zum Teil durch sanierte Altbauten, die unter Denkmalschutz stehen, geprägt. Im Besitz der Baugenossenschaft befinden sich aber auch Neubauanlagen, so zum Beispiel in Heiligensee am Niederneuendorfer See (Berlin Reinickendorf).

Services der Baugenossenschaft Reinickes Hof eG

  • Website
  • Gemeinschaftsräume
  • Waschhäuser
  • Gästewohnungen
  • Mitgliederzeitschrift
  • Online Mängelmeldung

Reinickes Hof eG in Zahlen

20202018
Mitglieder2.6822.474
Wohnungen1.5491.549
Durchschnittliche Nettokaltmiete5,71 Euro pro qm5,40 Euro pro qm
Gewerbeeinheiten1921
Kfz-Stellplätze279284
Eigenkapitalquote30,0%26,28%
Leerstandsquote0,0%0,0%
Anzahl der Mitarbeiter2323

Wohnungsbestand der Baugenossenschaft Reinickes Hof eG

BezirkOrtsteil
Berlin-Lichtenberg
  • Hohenschönhausen
Berlin-Reinickendorf
  • Reineckendorf
  • Tegel
  • Wittenau

Kontaktmöglichkeiten

AnschriftKontakt
Baugenossenschaft Reinickes Hof eG
Reinickes Hof 14
13403 Berlin
Telefon: 030 – 41 78 58-0
Telefax: 030 – 41 78 58-23
E-Mail: info [at] reinickes-hof.de
Web: https://reinickes-hof.de/

Karte und Anfahrt

(Quelle: Baugenossenschaft Reinickes Hof eG, Stand Januar 2022)